Unkraut entfernen: 7 Tipps zur Entfernung von Unkraut

Unkraut entfernenIst es nicht schön, wenn die neuen Pflanzen im Garten aufblühen? Da würde man denken, dass man sich einmal entspannen kann und die Blütenpracht vom Liegestuhl aus genießen kann, oder? Denkste! Sobald die Pflanzen gedeihen, gedeiht auch ein weitaus weniger erwünschter Gast: Das Unkraut! Unkraut entfernen kann sehr mühsam sein und viel Zeit in Anspruch nehmen. Mit unseren 7 Tipps zur Entfernung von Unkraut bekommst jedoch auch du die scheinbar nie endende Plage in den Griff!


Unkraut entfernen: 7 Tipps & Tricks

1. Nach dem Regen jäten

Auch wenn es draußen nach dem Regen eher ungemütlich ist, empfiehlt sich das Jäten nach dem Regen. Wenn der Boden feucht und aufgeweicht ist, ist es nämlich viel leichter, das Unkraut zu entfernen.

Wenn das Timing einmal doch nicht passt und man bei trockenem Wetter jäten muss, dann empfiehlt sich eine Gartenkralle. Gartenkrallen können den Boden auflockern, damit der Jätvorgang erleichtert wird.

>> Gartenkrallen jetzt bei Amazon.de ansehen >>

2. Löwenzahn mit speziellen Löwenzahnstechern entfernen

Löwenzahn ist ein ganz besonders hartnäckiges Unkraut. Wenn man Löwenzahn einfach so ausreißt, bleiben Teile der Pflanze im Boden. Diese gedeihen bald wieder und an der gleichen Stelle entsteht ein neuer Löwenzahn.

Beim Löwenzahn ist es wichtig, dass die ganze Pflanze ausgegraben wird. Dies kann man entweder mit der Hand oder mit einem speziellen Löwenzahnstecher machen.

>> Löwenzahnstecher jetzt bei Amazon.de ansehen >>

3. Unkrautvernichter meiden

Obwohl Unkrautvernichter durchaus wirksam sind und mit ihnen schnelle Ergebnisse möglich sind, raten wir davon ab. Unkrautvernichter sind mitunter der Grund dafür, dass es immer weniger Insekten und Bienen in unseren Breitengraden gibt.

Wenn du mit deinem Garten und deiner Umwelt also im Reinen sein möchtest, bitten wir dich, auf jegliche Art von chemischen Unkrautvernichtern zu verzichten. Es ist außerdem auch viel schöner, einen Garten ohne giftige Chemikalien im Boden zu besitzen.

4. Salz als Unkrautvernichter verwenden

Eine Alternative zu modernen Unkrautvernichtern ist die Verwendung von Salz. Das Salz wird mit Wasser (Verhältnis = Wasser 10:1 Salz) gemischt. Die daraus entstandene Brühe wird auf das Unkraut, welches idealerweise kurz vor der Blüte steht, gegossen.

Da Salz sehr agressiv wirkt, sollte man mit der Verwendung dieses natürlichen Unkrautvernichters jedoch nicht übertreiben und es wirklich nur auf die betroffenen Stellen verteilen.

5. Kochendes Wasser auf Unkraut schütten

Unkraut entfernen mit kochendem Wasser

Klingt ungewöhnlich, kann mitunter jedoch Wunder wirken. Bei dieser Methode ist es am Besten, dass man in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringt, welches dann über die Gewächse gegossen wird.

Das über 100° Grad Celsius heiße Wasser zerstört den empfindlichen Organismus im Inneren der Pflanze. Da dies jedoch für alle Pflanzen gilt, sollte man aufpassen, dass man keine erwünschten Blumen erwischt.

Das mit kochendem Wasser übergossene Unkraut kann, nachdem es getrocknet ist, sehr leicht entfernt werden.

6. Mit Vertikutierern gegen Rasen-Unkraut kämpfen

Natürlich beschränkt sich die Ausbreitung des Unkrautes nicht nur auf den Garten. Oft verbreiten sich Rasen-Unkräuter (zB. Weißklee) auch auf der Wiese.

Ein sehr effektives Hilfsmittel gegen diese Wiesen-Unkräuter sind Vertikutierer. Wenn man den Rasen regelmäßig und tief vertikutiert, verlieren die Unkräuter ihre Grundlage und sterben ab.

>> Zu unserer Vertikutierer Bestsellerliste >>

7. Boden mit Mulchschicht abdecken

Mulch sorgt nicht nur dafür, dass Pflanzen gestärkt werden und im Winter geschützt sind. Mulch ist auch ein wahres Wundermittel gegen Unkraut. Durch eine dicke Mulchschicht dringt Unkraut nur schwer durch und stirbt ab.

Bei biogaertner.at wird in einer Schritt-für-Schritt Anleitung genau erklärt, wie man richtig mulcht.


Wir hoffen, dass du mit unseren 7 Tipps das Unkraut im Garten entfernen konntest.
Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden, wenn er dir gefallen hat.