Rasenmähroboter Bestseller

Rasenmähroboter sind eine bequeme Alternative zum herkömmlichen Rasenmäher und sind technisch mittlerweile schon sehr ausgereift. Es gibt bereits viele gute Rasenmähroboter auf dem Markt. Auch die unterschiedlichen Hersteller bieten viele Informationen und Hilfestellungen für Rasenmähroboter an. Wir präsentieren die Top 10 Bestseller, haben uns den Nutzen der Rasenmähroboter angesehen und ein Fazit gezogen.

In der folgenden Liste findest du die Top 10 Rasenmähroboter Bestseller bei Amazon.de! Klicke auf einen Link, um zur Produktseite zu gelangen, wo du mehr Infos zum Gerät bekommst.


Die besten Rasenmähroboter – Top 10

Die Liste wird automatisch aktualisiert. Letztes Update: Siehe unten.

AngebotBestseller Nr. 1
Worx Landroid SO500i Mähroboter – Automatischer...
  • Einzigartige Rasenkanten Mähfunktion: Dank des seitlichen Mähwerks mäht der Landroid S dicht entlang der Rasenkante und erspart so zeitintensives Nachbearbeiten
  • Die Rasen-Mähroboter von Worx sind die einzigen mit AIA (Artificial Intelligence Algorithm) Navigationstechnik, die auch ein Mähen auf verwinkelten Rasen-Flächen ermöglicht - & das 30% schneller
  • Der wartungsfreie 20V Litium-Ionen Akku des Worx Rasenroboters hat ein niedriges Gewicht, eine hohe Kapazität, geringe Selbstentladung und keinerlei Memory-Effekt / Nur 1,5 Stunden Ladedauer
AngebotBestseller Nr. 2
GARDENA Mähroboter R40Li: Akkubetriebener...
  • Mäht auch bei Regen: Durch seine zuverlässige Funktionsweise arbeitet der GARDENA Rasenroboter unhabhängig von Witterungsverhältnissen
  • Saubere Ergebnisse: Mittels des SensorCut Systems verspricht Ihnen der Rasenmäher einen makel- und streifenlosen Rasenteppich
  • Umweltschonend: Neben seinem geringen Energieverbrauch ist er so leise, dass man ihn nahezu nicht wahrnimmt
AngebotBestseller Nr. 3
YardForce SA500ECO Mähroboter – Selbstfahrender...
  • Komfortabel & sicher: Zuverlässiger Betrieb auch bei Regen oder Nässe, Diebstahlsicherung & einfache Bedienung - der YardForce Rasenmähroboter ist ein Muss für jeden Garten!
  • Fläche abstecken & Mähzeit einstellen - den Rest macht der Roboter komplett allein / Der Mähroboter startet täglich zur selben Zeit & garantiert so stets einen gepflegten Rasen
  • Mit dem leistungsstarken Lithium-Ionen Akku überwindet der Mäher Steigungen von bis zu 50% - bei bis zu 60 min. Arbeitszeit / Bei niedrigem Akkustand fährt er selbstständig auf die Ladestation
AngebotBestseller Nr. 4
Bosch Mähroboter Indego 350 Connect (mit...
  • Der Mähroboter Indego 350 Connect von Bosch - der einfachste Weg zu einem perfekten Garten
  • Einfach zu handhaben und Zugriff von überall auf Ihren Indego dank neuer intuitiver App
  • Automatische Aufladung und Fahrt zu Station wenn der Ladezustand des Akkus zu Neige geht
AngebotBestseller Nr. 5
Worx Landroid S-Basic Mähroboter in Grau –...
  • Einzigartige Rasenkanten Mähfunktion: Dank des seitlichen Mähwerks mäht der Landroid S dicht entlang der Rasenkante und erspart so zeitintensives Nachbearbeiten
  • Die Rasen-Mähroboter von Worx sind die einzigen mit AIA (Artificial Intelligence Algorithm) Navigationstechnik, die auch ein Mähen auf verwinkelten Rasen-Flächen & Steigungen bis 20° ermöglichen
  • Der wartungsfreie 20V Litium-Ionen Akku des Worx Rasenroboters hat ein niedriges Gewicht, eine hohe Kapazität, geringe Selbstentladung und keinerlei Memory-Effekt / Nur 1,5 Stunden Ladedauer
Bestseller Nr. 6
SPIDER ILD 02 Großflächenmäher und...
  • Mähsystem Mulchsystem
  • Steuerung Funkfernsteuerung
  • Schnittbreite 80 cm
Bestseller Nr. 7
Robomow - Mähroboter RX 12u,Grün
  • - Der Rasenmähroboter Robomow RX12u mäht kleine Flächen mit einer Größe von 150m² mit hervorragender Präzision
  • - Eine Besonderheit dieses Mähroboters ist die Schnellstarttaste, die eine bequeme und schnelle Aktivierung sowie das Stoppen des Roboters ermöglicht
  • - Der RX12u arbeitet absolut selbstständig und fährt auch bei zu niedrigem Akkustand sowie nach Beendigung des Mähvorgangs zu seiner Ladestation zurück
Bestseller Nr. 8
McCulloch Rob R600 Rasenmäher kabellos Roboter
  • geeignet für Rasenflächen von 600 qm
  • Besitzt einen Lithium-Ionen Akku
  • mit Fernstartfunktion
AngebotBestseller Nr. 9
Bestseller Nr. 10
Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20
  • Für Rasenflächen bis 400 m²
  • Blitzschnelle Installation
  • Selbstständiges Arbeiten durch programmierte Arbeitszeiten

Letzte Aktualisierung am 22.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

FAQ: Rasenmähroboter

Wieso braucht man einen Rasenmähroboter?

Heutzutage bietet die Technik, vor allem im Roboterbereich schon viele Möglichkeiten und es gibt bereits einige Haushalts-Roboter, aber auch für den Gartenbereich. Rasenmähroboter sind bequem und unkompliziert. Allerdings sollte man einige Dinge vorab beachten. Um den Rasenmähroboter arbeiten zu lassen, sollte man immer ein Begrenzungskabel, bzw. ein Leitkabel verlegen, ansonsten weiß der Rasenmähroboter nicht genau wo er mähen soll. Das ist anfangs vielleicht etwas mühsam, zahlt sich dann aber allemal aus, denn dann heißt es: Freizeit, statt Mähzeit!

Es gibt auch Rasenmähroboter, die spezielle Sensoren zur Rasenerkennung eingebaut haben und ohne Begrenzungskabel auskommen, allerdings sind diese nicht für jeden Garten, bzw. Rasen geeignet: Pools, Teiche oder Straßen müssen klar abgegrenzt sein und es gibt momentan noch nicht sehr viele Rasenmähroboter auf dem Markt, die wirklich ohne Begrenzungen auskommen.

Rasenmähroboter sind grundsätzlich so aufgebaut, dass defekte Einzelteile gegen andere ausgetauscht werden können. Hier bieten die Hersteller Serviceoptionen an. Wie bei herkömmlichen Rasenmähern, gibt es auch bei den Rasenmährobotern kleinere und größere, bzw. leistungsstärkere und leistungsschwächere Gartengeräte. Hierbei kommt es immer auf den individuellen Nutzen an und in erster Linie auf die Beschaffenheit des Rasens, bzw. der Gartenfläche.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Beim Kauf eines Rasenmähroboters sollte man hauptsächlich auf die Größe der zu mähenden Fläche achten. Dabei sollte man die Rasenfläche des Gartens ausmessen und anschließend die Leistungsdaten des Mähroboters studieren. Er muss unbedingt für die Größe der Rasenfläche ausgelegt sein! Es kommt auch darauf an, was man sich von einem Rasenmähroboter erwartet und wie technikaffin man selber ist! Es gibt auch bei den Rasenmährobotern viele Unterschiede: Es gibt Roboter mit App-Steuerung, wahlweise via Gateway und/oder WLAN oder über Mobilfunknetze, aber auch Standard-Geräte ohne Smart-Funktionen.

Der Preis entscheidet nicht immer über die Qualität! Man sollte beim Kauf verschiedene Faktoren beachten. Wer eine Rasenfläche bis 500 Quadratmeter hat, der braucht keinen Rasenmährobter der für eine Fläche von bis 2.000 Quadratmeter ausgelegt ist. Der Unterschied beim Kaufpreis kann allein bei der Flächenabdeckung mehrere 100 Euro betragen.

Weitere wichtige Kaufkriterien:

  • Preis/Leistung
  • Zeitfaktor
  • Bedienung
  • smart Garden
  • Qualität
  • Hersteller

Rasenmähroboter vs. Rasenmäher?

Rasenmähroboter können dauerhaft im Betrieb sein. Wenn man diese jeden Tag arbeiten lässt, dann wird der Rasen sehr schnell gepflegt sein. Die Mähroboter können praktisch auf Uhrzeiten und/oder Wochentage eingestellt werden. Die Zeitersparnis ist sicherlich ein großer Faktor, denn der Rasenmähroboter kehrt immer wieder selbstständig zur Ladestation zurück. Der niedrige Geräuschpegel ist auch nicht außer Acht zu lassen, sie sind in der Regel leiser als herkömmliche Rasenmäher, dort gibt es allerdings auch Unterschiede zwischen Rasenmähern mit Verbrennungsmotor und Elektro-Rasenmähern.

Ein Rasenmähroboter arbeitet nach dem Prinzip des Mulchens. Das heißt: Die sehr fein abgeschnittenen Grashalme bleiben am Boden liegen. Diese feinen Grashalme können optimal vom Boden aufgenommen und verarbeitet werden. Durch den täglichen oder wöchentlichen Einsatz des Mähroboters ist dies eine gute Art den Rasen zu pflegen.  Anders verhält es sich hierbei mit  dem Elektro- und/oder Benzinrasenmäher. Nach der Arbeit mit dem Rasenmäher sollte man die Bodenrückstände natürlich sofort entsorgen, ansonsten schadet das einem schönen und gepflegten Rasen.

Rasenmähroboter sind allerdings teuer in der Anschaffung und Kosten durch Reparaturen können nur vom Fachmann und/oder Hersteller behoben werden. Weiters sollte man beachten: Ein Mähroboter kann nicht bei allen Rasenverhältnissen eingesetzt werden. Ein sehr starker Hang oder ein sehr unebener und löchriger Rasen bereitet vielerlei Probleme. Bei starkem Regen und/oder Gewitter sollte der Rasenmähroboter auch lieber nicht die Ladestation verlassen. Das smarte Haus ist bereits ein großes Thema heutzutage, der smarte Garten hält gerade Einzug in unsere heimischen Gärten. Die Anschaffung eines Rasenmähroboters ist  auf den ersten Blick sehr kostenintensiv. Bedenkt man allerdings, dass sich im Regelfall die Qualität des Rasens durch das kontinuierliche Mähen verbessert, spart man hier wiederum bei weiteren Pflegeprodukten.

Quelle Fotos: Hersteller